Annette Frederking Bildungsarbeit für Mensch und Erde
© Annette Frederking
Was ist Gaia Touch?
Körperübungen zur Vertiefung der Beziehung des Menschen zum Leben der Erde “GAIA   -   TOUCH   Übungen   sind   inspiriert   seitens   der   elementaren   Welt   und   verschiedenen   heiligen   Orten   der   Erde. Sie   bieten   dem   befreundeten   Menschenwesen   Hilfe   an,   um   uns   besser   einzustimmen   in   die   multidimensionale Natur    unseres    Heimatplaneten    und    ihren    Wesenheiten,    die    verschiedenen    Ebenen    der    Realität    angehören.    Die Übungen     bestehen     aus     einfachen     Körperübungen     und     Imaginationen;     eine     Art     Yoga:     gewidmet     dem Zusammenwirken    mit    GAIA    und    ihrem    Bewusstsein.    Seit    1998    empfange    ich    GAIA    -    TOUCH    Übungen    und beginne   sie   zu   formulieren,   eine   nach   der   anderen.   1998   war   das   Jahr,   in   dem   die   Erdveränderungen   sich   mir zeigten.   Mit   Erdveränderungen   meine   ich   nicht   die   nur   mit   der   Schattenseite   verbundenen   Ereignisse,   die   mit   der Klimaveränderung   in   Verbindung   gebracht   werden.   Meiner   Wahrnehmung   zu   Folge   geht   es   um   einen   Prozess, durch   den   neue   Bedingungen   für   das   Leben   aufkeimen,   indem   eine   subtilere   Raum-   und   Zeitstruktur   entsteht.   Ich glaube,    dass    die    Mutter    allen    Lebens    entschieden    hat,    solche    Veränderungen    in    Bewegung    zu    setzen,    um    die Lebensräume der Erde davor zu bewahren, zerstört zu werden. Um   sich   zu   befähigen   die   Schönheit   und   die   kreativen   Herausforderungen   dieses   Planeten   weiterhin   zu   genießen, sollten wir uns diesen Veränderungen anpassen: nicht nur spirituell sondern auch körperlich. Die Absicht   der   GAIA   -   TOUCH   Übungen   ist   die   persönliche   spirituelle   Entwicklung   zu   unterstützen,   auch   um   sich immer weiter einzustimmen in die neu aufkommenden Realitäten, sowohl individuell als auch kollektiv. GAIA   -   TOUCH   Übungen   sind   eine   Form   von   Kosmogrammen.   Das   heißt,   sie   sind   wie   eine   universale   Sprache,   die nicht   nur   von   Menschen,   sondern   auch   von   anderen   Wesen   der   Erde   und   des   Universums   verstanden   werden   kann. Ihre authentische Kraft beziehen sie aus dem Bewusstsein und den heiligen Plätzen, die sie inspiriert haben... Für   mich   sind   die   GAIA   -   TOUCH   Übungen   ein   Teil   einer   großflächigen   planetaren   Bewegung,   deren   Sinn   es   ist, eine neue Art der Zivilisation auf der Erde zu erschaffen. Ich nenne sie "Geakultur"... ..... Wir   hoffen,   dass   weltweit   mehr   und   mehr   Menschen   sich   an   der   GAIA   -   TOUCH   Bewegung   beteiligen   und   dass Gruppen entstehen, die den Übungen und ihren Inhalten eine stabile Basis und Verbreitung geben.”   Marko Pogacnik , 2013 Slowenien Siehe auch  www.markopogacnik.com
Foto Bojan Brecelj