Annette Frederking Bildungsarbeit für Mensch und Erde
© Annette Frederking
Geopunktur Home for Humanity
„In Einheit mit allem Leben auf Erden ein Heim der Menschheit ko-kreieren“ Haut Valromey/ Department Ain - Frankreich September 2021
Marko Pogacnik - UNESCO Artist for Peace (SI) hinter dem Stein und von links nach rechts: Marie Agnes Gauthier (F), Alexander Schieffer (F), Simona Cudovan (SI), der feinfühligste Baggerfahrer Frankreichs, Marika Pogacnik (SI), Annette Frederking (D), Ivana Petan (SI), Brian Newton (USA )
Anfang September 2021 wurde sie endlich wahr, die Geopunktur „In Einheit mit allem Leben ein Heim der (transformierten) Menschheit ko-kreieren“. Unsere Gastgeber waren Rama Mani und Alexander Schieffer und ihr Home for Humanity (https://www.homeforhumanity.earth/) . Geplant und vorbereitet war diese Geopunktur schon für September 2020, doch dann schlossen bedingt durch Corona die Grenzen und unsere internationale Arbeit konnte nicht verwirklicht werden. Auch im Jahr 2021 war dies bis wenige Tage vor unserem Termin noch ungewiss. So war unsere Freude groß, als wir alle Hürden und Hindernisse überwunden hatten und im schönen Tal Haut Valromey bei Rama und Alexander eintrafen. Rama und Alexander nennen ihr Haus seit ca. sechs Jahren Home fo r Humanity und sie sind weltweit vernetzt mit anderen ‚Home for Humanity Häusern‘ z.B. in Ägypten, Jordanien, Nigeria, Brasilien, der Schweiz, auf den Philipinen,… All diese Häuser entstanden aus der integralen Arbeit und haben ihren Ursprung in der Lebensmitte einer Person/ eines Hauses. Von dort aus sind sie gemäß ihres Impulses kulturschaffend. Das Netz der ‚Home for Humanity Häuser‘ eint der Wunsch und auch das Wissen, dass wir beginnend in der eigenen Lebenswelt und vernetzt mit Gleichgesinnten vieles bewirken können. Die Geopunktur folgte der Absicht eine Unterstützung für Ramas und Alexanders Wirken zu sein, als auch eine für den Ort in seiner überregionalen Bedeutung für Gaia. Sie ist folglich sowohl in der Menschheitsfamilie als auch im Bewusstsein der Erde/ Gaia verwurzelt. Dies öffnete eine außergewöhnlich harmonische, klare und aufrichtige Zusammenarbeit, die uns alle erfüllte. Mein Beitrag sind zwei Kosmogramme. Das erste ist der Empfänglichkeit gewidmet, welche uns in den Raum der Offenbarung lauschen lässt (li.), denn der Ort im Tal Valromey ist voller Mitteilungen, die gehört werden wollen.
Mit Musik ging es am 11.9.2021 zur Eröffnung der Geopunktur. Auf dem Foto unten sehen wir Marko Pogacnik und Rama Mani vor der Kulisse des Tals zu Beginn der Feier. Mein Dank geht an alle, die solche Schönheit möglich machten! Besonders an Marko Pogacnik, der die Kunst der Geopunkturen entwickelte und an Rama und Alexander, die uns einluden und so liebevolle Gastgeber waren.
Das zweite Kosmogramm ist dem fehlenden Wasser im Tal gewidmet und kreiert den kostbaren Moment, in dem sich die beiden entgegengesetzt schwimmenden Fische im Symbol des Fischezeichens des Zodiaks begegnen und diese Begegnung kostbarstes Wasser entstehen lässt, das hernieder tropft und sich in der Wasserkugel oberhalb der unten schwimmenden Fischfamilie sammelt. Dieses Kosmogramm verbreitet seine Botschaft wie in eine Geschichte, um das Unvorstellbare zu berühren. So wie ich einst im Traum Wasser erlebte, das alles heilte, was es berührte. Es war unmöglich dieses Wasser zu verunreinigen, denn auf jede Berührung mit diesem klaren, kristallinen Wasser erfolgte unweigerlich ein Prozess, der in eine größere Ordnung und somit Klarheit und Reinheit führte. In meinen Träumen im Vorfeld der Geopunktur kamen immer frohe und dankbare Kinder zu uns. So freute ich mich sehr, dass uns während des Meißelns eine Schulklasse besuchte und sich bei der Eröffnung die Kinder um das Kosmogramm zum Wasser versammelten. Der Kleine auf dem Foto schenkte ihm besondere fühlende Aufmerksamkeit.
Insgesamt entstanden 14 Kosmogramme auf 12 Stelen. Hier einige Beispiele:
Gaia erschafft das neue Heim der Menschheit - Marko Pogacnik
Der Klang des Ur- Weiblichen Simona Cudovan
Ko-Kreieren in der Ausgewogenheit der weiblichen und männlichen Drachenkräfte - Brian Newton
Das Wasser verteilt die Botschaften von Home for Humanity Marie Agnes Gaulthier
Die Synergie von Luft- und Wasserqualitäten verkörpern Ivana Petan
Erdung - Vulkan des Lebens Marika Pogacnik
Weitere Kosmogramme sind der Vision von Home for Humanity, der Unterstützung der Transformationsprozesse in der menschlichen Familie, der Saat der Gaia-Kultur, der Verkörperung des kreativ Weiblichen sowie der Koexistenz mit der spirituellen, der elementaren und der Engel- Welt gewidmet.